Go to...

Mütze häkeln leicht gemacht- Eine Anleitung (nicht nur) für Beginner

Beanie geht immer! Es gibt wohl kaum einen Kleiderschrank in dem diese praktische Kopfbedeckung nicht zu finden ist. Je nach Material schützt sie vor Wind ,wärmt in der kühlen Jahreszeit und sieht dabei noch gut aus! Zudem  ist so ein ,,Böhnchen“ auch noch leicht zu häkeln- eigentlich.

Auf Messen  werden wir aber  doch immer wieder nach Tips  gefragt wie so eine Kopfbedeckung wirklich ,,rund“ wird.

Deshalb hier eine Anleitung a la MASCHENPUNK:

Als Material empfehlen wir – besonders Häkelneulingen- ein preiswertes  Acrylgarn.   (Z.B.  ,,LISA“ der Firma Gründl, das ist in einer breiten Farbpalette von uni bis multicolor erhältlich und lässt sich gut verarbeiten) .  Reines Baumwollgarn ist für erste Häkelversuche  wenig  geeignet da es recht starr und wenig elastisch ist.

Bei einer Lauflänge von  133m/50g benötigt Ihr ca. 150g Garn  und eine Häkelnadel Nr. 3 für eine Mütze von 54-56 cm Kopfumfang.

Zum besseren Verständnis hier noch eine Übersicht der in der Anleitung  verwendeten Kürzel:

LM = Luftmasche    KM= Kettenmasche     FM= Feste Masche    ST=  halbes Stäbchen     RD = Runde

Für alle Runden gilt: das erste  Stäbchen (ST) am  Rundenanfang  wird durch drei  Luftmaschen (LM)  ersetzt und jede Runde  mit einer Kettenmasche (KM) in die oberste Anfangsluftmasche   geschlossen.

Los gehts:

-4 Luftmaschen anschlagen und mit einer Kettenmasche zum Ring schließen.

-1.Runde:  2 LM plus  9 ST in den Ring häkeln , mit 1 KM schließen   = 10 ST

-2.RD: in jedes  Stäbchen der 1.RD   zwei  Stäbchen  =20 ST  häkeln

-3.RD: jedes 2.ST  verdoppeln = 30 ST

-4.RD: jedes 3.ST verdoppeln = 40  ST

-5.Rd:  in jede 4. Masche der Vorrunde zwei ST. häkeln = 50ST

-6.Rd: in jede 9.Ma der 5. RD  2ST arbeiten =  55  ST

Ihr habt jetzt einen ,, Maschenteller“  und um die endgültige  Mützenform zu erreichen  werden die nächsten Runden ohne Zunahmen gehäkelt.  Für eine  Mützengröße  von 54-56cm   sind  ca. noch 8 weitere Runden nötig .  Eure Mütze sollte dann eine Gesamthöhe ( von der Spitze bis zum unteren Rand) von ungefähr 19cm  haben.  Als Abschluss  eine Runde feste Maschen häkeln. Das gibt Eurer Mütze  zusätzliche  Stabilität und der Rand ,,leiert“ nicht so schnell aus.   Glückwunsch!-  fertig ist  Eure Mütze. Wer mag kann sie noch mit Bommeln, Schleifen, Knöpfen….. aufhübschen und so zum echten Unikat – Eurer wirklich einzigartigen Mütze  gestalten !

HINWEIS:  Unsere Angaben der Maschen -bzw. Reihenzahl sind nur  Richtwerte.  Je nach Häkelweise (ob locker oder fest) , verwendetem Garn  und Nadelgröße  kann das Ergebnis Eurer Häkelarbeit von den hier gemachten Angaben abweichen. Macht bitte während des Häkelns  immer mal wieder eine Anprobe.  Durch Erhöhung bzw.  Verminderung  der Maschen- und /oder Reihenanzahl  kann so die Mützen  genau Eurer gewünschten  Größe  angepasst werden.

Wir wünschen Euch Viel Erfolg und gutes Gelingen!

Eine ausführliche  Anleitung zu den einzelnen Maschenarten findet Ihr hier  noch einmal bei den  ANLEITUNGEN

.

Und wer eine Pause braucht:  In unserem  LEXIKON  findet Ihr interessante Facts zur Geschichte der Häkelkunst  🙂

 

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Show Buttons
Hide Buttons