Go to...

Miffy das Glücksschwein

Amigurumi -Häkelanleitung kostenlos

Glücksschwein gehäkelt

Das neue Jahr ist nun schon ein paar Tage alt. Wir hoffen, Ihr hattet einen fröhlichen Jahreswechsel und wünschen Euch für 2014 Erfolg,Glück und vor allem Gesundheit. Und natürlich immer ein Knäul guter Wolle im Körbchen.

Unsere ,,Masche des Monats“ stellt Euch in diesem Jahr immer eine kostenlose Anleitung für ein DIY-Projekt vor: gestrickt,gehäkelt, genäht…. lasst Euch überraschen.

Den Anfang macht ,,Miffy“ unser Glücksschwein. (Übrigens eine kleine Hommage an Miffy- unser Hängebauchschwein was viele Jahre Haus und Hof mit uns geteilt hat – inzwischen ist sie leider im Schweinehimmel)

Ihr benötigt :  ca.25g Baumwoll-oder Acrylgarn mit einer Lauflänge von 110 bis 125m per 50g  sowie Reste passenden Garns in weiss,blau und schwarz. Dazu eine Häkelnadel Gr.2,5-3, Füllwatte und eine Stopfnadel mit großem Öhr.       Wir beginnen am Hinterteil des Borstentiers -los gehts:

1) 4 Luftmaschen häkeln und mit einer Kettenmasche zum Ring schliessen ( das mit der Kettenmasche gilt für jede der kommenden  Runden!)

2) 2 Luftmaschen (als Ersatz für die erste feste Masche- dies gilt für jede kommende Runde) und 11 feste Maschen in den Ring häkeln

3) je 2 feste Maschen in jede feste Masche der Vorrunde= 24Maschen

4) jede 2.feste Masche verdoppeln= 36Maschen

5) jede 3.Masche  6)jede 4.Masche  7)jede 5.Masche  8)jede 6.Masche  9) jede 7.Masche 10) jede 8.Masche verdoppeln

anschließend 7 Runden ohne Zunahme häkeln

für den Ringelpullover  10 Runden abwechselnd 2Rd. blau, 2Rd weiss usw. arbeiten, dann noch zwei Runden rosa.

Nun für das Schnäuzchen Maschen abnehmen in umgekehrter Reihe der Zunahme ( jede 7+8/ 6+7/5+6/4+5/3+4/2+3 Masche)

nun 1Runde ohne Abnehmen arbeiten. In der nächsten Runde je 2 Maschen zusammenhäkeln und anschließend den Körper mit Füllwatte ausstopfen. Nun noch eine Runde häkeln, dabei wieder je 2 Maschen zusammenhäkeln. Die letzte Masche lang ziehen ,den Faden ca. 15 cm lang ziehen und mittels der Nadel die Öffnung vollends verstopfen.

Für das Schnäuzchen 2 Luftmaschen anschlagen, in die 1. Luftm. 8 feste Maschen häkeln, in der 2.Runde je 2 feste Maschen in jede Ma. der Vorrunde arbeiten (=16 Maschen) in der 3.Runde  in jede 2.Masche je 2 Maschen häkeln. In der 4.Runde ohne Zunehmen häkeln damit der Rand sich etwas aufstellt.Das Schnauzenteil an den Körper nähen.

Für die Ohren pro Teil  6 Luftmaschen arbeiten, darauf  2 Reihen feste Maschen häkeln  in den folgenden Reihen je die 1+2. sowie die letzten beiden Maschen  zusammenhäkeln (pro Reihe bleiben 4/2/1 Masche). Faden ab und die entstandenen Dreiecke an den entsprechenden Stellen am Kopf annähen.

Das Ringelschwänzchen entsteht aus 15 Luftmaschen -in jede Luftmasche  3 feste Maschen  für den Ringeleffekt häkeln und das Schwänzchen am Hinterteil annähen.

Für die Beine  (gesamt 4x häkeln)  die 1+2.Runde nach der Luftmasche wie beim Schnäuzchen häkeln, dann noch zwei Runden a` 16Maschen häkeln , in der nächsten Runde je 2 Maschen zusammenhäkeln (=8 feste Maschen) die Teile jeweils mit etwas Füllwatte stopfen , Faden abschneiden und die Beinchen jeweils mit dem Restfaden am Körper befestigen.

Für die Augen entweder schwarze Knöpfe annähen oder kleine Kreise (wie 1+2.Runde Beinchen) arbeiten und evtl. mit weißem Garn ergänzen.

In das Schnäuzchen noch die Nasenlöcher mit schwarzer Wolle sticken.

Das Tierchen ganz nach Wunsch noch weiter mit Kleblättern, Herzen ,Hufeisen oder ähnlichen Symbolen verzieren -als Glücksbringer an nette Menschen verschenken oder  selbst behalten…..

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Show Buttons
Hide Buttons