Kleine Schätze

Häkeltechnik
Interssante Häkeltechnik aus den 70igern

FlohmarktkaufStöbert Ihr auch so gern wie ich auf Flohmärkten nach verborgenen Kostbarkeiten ? Sensationelles Frühlingswetter am Sonntag- da hieß es nichts wie hin zum Cottbusser Viehmarkt und das bunte Angebot der zahlreichen Händler nach Handbarkeitsschätzchen durchforsten! Und natürlich bin ich fündig geworden:
Ein neuer Treibriemen für Omas` Nähmaschine (endlich kann ich ausprobieren ob das Schätzchen noch funktioniert)
Das originelle rote Nähkästchen samt Inhalt
Ein alter Koffer im ungewöhnlichen Format (aus dem werde ich mein neues Wollkörbchen machen)
Und dann noch diese zwei Plastiktütchen mit ominösem Inhalt- Häkelringe?!? was stellt man damit an? Ein Blick auf die Innenseite der Verpackung bringt Aufklärung: Die transparenten Ringe sollen mit Wollgarn oder Bast umhäkelt werden. Mittels fester Maschen und Stäbchen entstehen dann daraus Taschen, Gürtel, Untersetzer…..Naja über Geschmack lässt sich bekanntlich (nicht) streiten. Für mich eine völlig neue Technik -Frau lernt eben nie aus. Werde das Set bei Gelegenheit mal testen. Auf diese Art eine Tasche zu kreiren würde mich schon reizen…. Und wer weiß- vielleicht ist so eine ( vermutlich) aus den 70igern stammende Technik eine Plastikringelding -Tasche bald DER neue Trend ? Schliesslich kommt in der Modewelt Alles mal wieder.
LG Eure Mama Maschenpunk

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.